Wandsägen

Wandsägen

Betonsägeblätter werden, ähnlich wie bei einer Tischkreissäge, in Schienen eines Sägetisches geführt. Deshalb werden Schnitte überaus präzise, winkelgenau und sicher ausgeführt.

Es sind horizontale und vertikale Schnittführungen auf Boden, Wand und Decke möglich. Schnitte “überkopf” sind ebenso möglich.

Wandsägen werden für die erschütterungs- und staubfreie Herstellung von eckigen Wand-, Boden- bzw. Deckenausschnitten in beliebiger Größe eingesetzt:

  • bis 700 mm Schnitttiefe
  • Tür- und Fensteröffnungen, Durchbrüche
  • Dachausstiege
  • Entfernen von Dachüberständen
  • Kabelschächte
  • Wand- und Deckenöffnungen , z.B. zum nachträglichenm Treppeneinbau
  • Betonfundamente – Zerschneiden oder bündiges Abtrennen vom Reststand
  • Abtrag von Bauteilen, z.B. von Betontreppen, Wänden, Deckenkonstruktionen, Fußböden etc.
  • Herausschneiden von Decken und Böden, z.B. bei Entkernungen von Gebäuden
  • Erweiterungen von Schlitzen in allen Mauerwerken
  • Massgenaues Abtrennen von Betonfertigteilen, z.B. Kanalrohre, Schächte usw.
  • Balkondemontage